“Klasse Klima” in der 7d

Wenn man in der siebten Klasse doch eh über Wetter und Klima sowie die Klimazonen spricht und draußen alle Leute vor dem Klimawandel warnen, warum dann nicht mal ein paar Expert*innen von BUND jugend einladen? Dank des vom Bundesministeriums für Umwelt geförderten Projekts “Klasse Klima” konnten uns zwei solche Expertinnen besuchen kommen: Jana und Frauke.

Jana und Frauke machten ihren ersten Else-Besuch am Dienstag, den 27.01.2020 in der 7d, die erst etwas über den Klimawandel, die Entstehung und Folgen und später etwas darüber lernten, was Ernährung damit zu tun hat.

Die Expertinnen erklärten der 7d zuerst, was der so genannte Treibhauseffekt ist und was dieser mit dem Klimawandel zu tun hat: Wenn die Sonne auf die Erde strahlt, dann tut sie das in langen Wellen. Diese langen Wellen können problemlos in unsere Erdatmosphäre eindringen, da diese für sie sozusagen unsichtbar ist. Wenn die Sonne dann auf die Erde trifft, wirft diese dann die Strahlung aber wieder zurück – dann allerdings in kurzen Wellen. Die kurzen Wellen schaffen es nicht mehr alle durch die Atmosphäre zurück ins All, denn für sie ist die Atmosphäre nicht mehr so durchsichtig. Dadurch bleibt Wärme auf der Erde zurück und wir haben es gemütlich warm. So war das aber nur, bis die Menschen Treibhausgase ausgestoßen haben. Die machen die Atmosphäre so ‘dicht’, dass viel mehr kurzwelligen Strahlen auf der Erde zurück bleiben. Das führt dazu, dass es immer wärmer wird auf der Welt. Das wiederum führt zu Überschwemmungen, Dürre, Krankheiten, Lebensmittelmangel und Hunger und vielen anderen Katastrophen.

Die Hauptquellen menschlicher Treibhausgase finden wir in der Mobilität (z.B. beim Autofahren oder Fliegen), der Herstellung von neuen Produkten (z.B. von Kleidung) und in der Fleischproduktion (vor allem bei Rindfleisch). Deswegen schauten wir uns gemeinsam an, was ein echter* eine echte Klimaheld*in machen würde: Fahrrad fahren, weniger Plastik verbrauchen, besser heizen, secondhand kaufen oder vegetarisch essen zum Beispiel. Zum Schluss überlegten wir dann noch gemeinsam, was man an der Ernährung ändern könnte und probierten ein veganes Rezept aus: Energiebällchen mit Nüssen und Früchten – lecker!

Kommentarfunktion ausgeschaltet.