„I can’t breathe“ – Mensch ist Mensch (Klasse 6b)

Am 22.06.2020, den letzten Schultag der Gruppe 2 der 6b, sprachen wir, in einem fachübergreifenden Unterricht zwischen GL und Englisch, über Rassismus und die aktuellen Vorfälle in den USA rund um den Tod von George Floyd, der bei einer Festnahme der Polizei ums Leben kam, da er offenbar mit Falschgeld bezahlte.

Viele Schüler*innen verglichen die Situation in den USA mit der Situation in Deutschland. Wir sprachen über Alltagsrassismus und stellten fest, dass fast alle von uns schon mal Rassismus erlebt haben. Wir diskutierten, warum Menschen nur wegen ihres Namens schlechtere Chancen haben eine Wohnung oder eine Arbeitsstelle zu bekommen als andere. Anschließend erstellten die Schüler*innen Plakate, die sie in einer „Black lives matter“-Demo hochhalten würden und verschriftlichten ihre Ansichten zum Thema Rassismus und George Floyd.

„Ich wollte erzählen, was ich so von Rassismus halte: Also, ich finde es unnötig. Ich finde es schade, weil Mensch Mensch ist! Ich finde man sollte jeden gleich behandeln.George Floyd kaufte etwas und der Verkäufer vermutete, dass er mit Falschgeld bezahlte. Die Polizei nahm ihn fest. George Floyd hatte Platzangst und er bekam einen Anfall. Sie haben ihn auf den Boden gelegt, mit dem Knie auf den Hals, so dass er keine Luft bekam. Acht Minuten lang sagte er: ‘I can’t breathe.’ Er konnte nicht atmen und er starb.“ (Dunja)

„Ich finde, dass Rassismus eine schlechte Sache ist. Das was mit George Floyd passiert ist, sollte imJahre 2020 nicht mehr passieren.“

„Ich finde das mit George Floyd nicht schön, weil er es nicht verdient hat. Was ich gar nicht schön finde ist, dass der Polizist nicht darauf reagiert hat, dass George Floyd schrie, da er keine Luft mehr bekam. Er hat seinen Tod nicht verdient. Allgemein ist das Thema Rassismus nicht schön. Mensch ist Mensch, egal wie dieser aussieht, unser Blut bleibt immer gleich. Wenn wir sterben, gehen wir alle zum gleichen Ort. Meiner Meinung nach, sollte man alle Menschen akzeptieren, wie sie sind. Wir sind alle Freunde oder Geschwister auf dieser Erde, deswegen sollte keiner einen Menschen wegen dessen Hautfarbe hassen und beleidigen. Keiner verdient so den Tod wie George Floyd. Rassismus sollte endlich ein Ende haben. Aber was der Polizist gemacht hat, wird niemals vergessen werden. Er hatte keinen richtigen Grund und vielleicht war das Geld von George Floyd gar nicht gefälscht.“

„Also für mich ist Rassismus etwas Schlechtes, weil man so etwas nicht macht. Mensch ist Mensch,egal welche Hautfarbe man hat, denn alle Menschen sind gleich.“

„Hier in Deutschland sind Menschen mit Migrationshintergrund ganz normal. Von Rassismus halte ich nichts. Die Geschichte tut weh, wenn man sieht, dass sich Menschen nur wegen ihrer Herkunft oder Hautfarbe töten.“ (Salih)

Kommentarfunktion ausgeschaltet.