miteinander – füreinander

Gewaltprävention mit Abstand – Lange vor Corona war dieses Training schon geplant, jetzt fand es unter den neuen Bedingungen statt und siehe da: Trotz des erhöhten Abstandes bekam die 5e ein abwechslungsreiches und lehrreiches Gewaltpräventionsprogramm, das Spaß machte und den “Mutmuskel” trainierte: Trau dich es deutlich auszusprechen, wenn dir etwas gegen den Strich geht!

Den drei Gruppen zeigte der Trainer Jan angemessene und deeskalierende Reaktionen auf typische Situationen im Schulalltag. Denn auch, wenn das Abstandhalten gerade vorgeschrieben ist: Auch mit Worten kann man Grenzen übertreten.

Die Stöcke dienten dabei als Armverlängerung, um sich in der Simulation auch aus 1,5 Metern schubsen zu können.

Finanziert und damit möglich gemacht hat das Programm das
Kommunale Integrationszentrum, dem wir dafür an dieser Stelle noch einmal unseren Dank aussprechen.

Kommentarfunktion ausgeschaltet.