GESAMTSCHULE ELSE LASKER-SCHÜLER                            SEKUNDARSTUFEN I und II        

Vielen Dank und alles Gute!

Dorothee Kleinherbers-Boden geht nach 23 Jahren als Schulleiterin.

Die Else verabschiedet sich und sagt Danke. Bilder der Feier gibt es hier.

PRESSEMITTEILUNG 

Jedes Schuljahr ein kulturelles Highlight:

Wuppertaler Bühnen und Else-Lasker-Schüler-Gesamtschule vereinbaren Kooperationsvertrag 

Seit Jahren arbeiten die Kulturschule »Else Lasker-Schüler« und die Wuppertaler Bühnen in unzähligen Projekten zusammen. Neben regelmäßigen Besuchen von unterschiedlichsten Theaterinszenierungen, Opernabenden und Sinfonie-konzerten bestand immer eine rege Zusammenarbeit mit den schulprägenden Profilklassen »Theater« und »Musik«. 

Am Freitag, den 18. Dezember 2020 unterzeichnete Dr. Daniel Siekhaus, der Geschäftsführer der Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH, einen Kooperationsvertrag mit Dorothee Kleinherbers-Boden, der Schulleiterin der Kulturschule.

Wuppertal, 18. Dezember 2020 

Das vielfältige Angebot der Wuppertaler Bühnen für ein jüngeres Publikum legt den Grundstein für die Kooperation mit der Gesamtschule. Hierzu gehören u.a. die Kinderstücke des Schauspiels (5. Klasse), die ›Große Oper klein‹ (6. Klasse) und ein Sinfoniekonzert in der 7. Klasse in Verbindung mit (musik-)theaterpädagogischen Workshops. 

Im letzten Schuljahr stellten zwei achte Klassen für die Vor-Premiere des Klassenzimmerstücks das Publikum, während in der neunten Klasse die spartenübergreifende Berufssimulation ein Umdenken in den ursprünglichen Berufswünschen anregte.

Durch den unterzeichneten Kooperationsvertrag wird somit jedem Schüler/ jeder Schülerin mindestens ein kulturelles Highlight pro Klassenstufe ermöglicht. Ein Lehrerworkshop zum Thema »Kooperationsinhalte« oder eigene aktuelle Videoprojekte z.B. zum Engels-Jahr sollen auch in den kommenden Jahren immer wieder als besondere Projekttage der Kooperationsvereinbarungen stattfinden. Dabei ermöglicht nun die vertragliche Bindung eine klare Planungsmöglichkeit für beide Kooperationspartner, wodurch die abwechslungsreichen und altersgerechten kulturellen Angebote fest im Lehrplan integriert werden können.  

»Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Schüler durch die vergangenen Projekte nicht nur als Zuschauer von außen auf das Geschehen im Theater blicken, sondern direkt mittendrin sein können.« sagt Patrick Taeger, engagierter Lehrer der Schule im künstlerischen Fachbereich. »Theater, Schauspiel-, Opern-, Tanz- und Konzerthäuser sind Orte der ästhetischen Bildung. Sie ermöglichen Schülerinnen und Schülern neue und vielfältige Zugänge zur darstellenden Kunst. Durch die unmittelbare Begegnung mit Kulturschaffenden u

nd deren Werken und durch theater-, tanz- oder musikpädagogische Lernangebote eröffnen sie Kindern und Jugendlichen neue Erfahrungs-, Deutungs- und Handlungsspielräume. Durch eine systematische und auf Dauer angelegte Kooperation von Bühne und Schule sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, gemeinsam Schülerinnen und Schüler in ihrer Kulturkompetenz zu fördern und eine strategische Bildungspartnerschaft in der Kommune oder der Region zu etablieren«, so Taeger.  

  NEUE PROJEKTE 

FÜR EIN NACHHALTIG GUTES KULTURANGEBOT IN WUPPERTAL

Ein Dankeschön an die Theaterfreunde Wuppertal

Seit 30 Jahren unterstützen die Theaterfreunde Wuppertal engagierte Projekte. Sie fördern Künstler sowie Projekte, geben Zuschüsse für anspruchsvolle Inszenierungen und unterstützen die Wuppertaler Bühnen.

weiterlesen

Kunstausstellung im Neuen Kunstverein Wuppertal

Da auch die Museen und Galerien vom “Lockdown light” betroffen sind, konnte unsere jährliche Kunstausstellung im Neuen Kunstverein Wuppertal auch nur “light” stattfinden.

weiterlesen

Elterninfo – Wenn Ihr Kind zu Hause erkrankt – Handlungsempfehlung

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Das folgende Schaubild (pdf) gibt Ihnen eine Empfehlung, ob Sie Ihr Kind in die Schule schicken dürfen bzw. was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten.

(Quelle: Bildungsportal NRW)

Im Unterricht und im gesamten Schulgebäude gilt bei uns weiterhin die Maskenpflicht.

Wir kümmern uns um den Strecken- abschnitt am Tunnel Engelnberg.

AUSBILDUNGSANGEBOTE

 NEUESTE BEITRÄGE 

Das Bergwaldprojekt – oder auch das Suchspiel in Bäumen, Brombeeren und Sträuchern

Gut gelaunt und aufgeregt starteten am Sonntagmorgen 18 Teilnehmer:innen nach einem ersten Coronatest vor dem Wuppertaler HBF mit der DB […]

Abschiedsfeier

23 Jahre sind eine lange Zeit – eine Epoche. Diese ging nun am vergangene Freitag in der Mensa feierlich zu […]

Schulhof-Graffitiprojekt

Was verbinde ich eigentlich mit der „Else“? Diese Frage stellten sich auch die Schüler*innen der Abschlussklasse 10f von Frau Palm. […]

Unser Körper – so geht das! Gesundheitsbuch für den Sachkundeunterricht an Grundschulen

Wir, die Klasse 10f, hatten vor ca. zwei Jahren eine Idee: Wir wollten als Dankeschön für die Zeit an unseren […]

ZEBRA ist eine neue digitale Beratungsplattform der Landesanstalt für Medien NRW. Eltern, Schüler und Lehrer können hier unkompliziert Fragen stellen und bekommen individuell Antworten zu allen Fragen rund um die Nutzung digitaler Medien. 

Erklärvideo – Aufgaben in IServ