Projekte in der Oberstufe

Erstmalig traf sich am Dienstag, den 19.11.2019, die gesammelte Stufe der Q1, um sich auf einer Art ‘Börse’ über die neuen Projektkurse zu informieren.

Nachdem unsere Schule schon seit Jahren eine Kulturschule ist, fragten sich die Oberstufenlehrer*innen, wie auch sie mehr kulturelle Angebote in der Oberstufe verankern könnten. Dabei fiel ihnen die Facharbeit ein, die einer universitären Hausarbeit gleicht und besondere Themen bespricht. Diese wurde bisher entweder in einem ‘normalen’ Fach angeboten oder in einem externen Projektkurs. Nachdem vor allem der Projektkurs “Du bist, was du isst” schon seit Jahren ein gern angenommenes Angebot darstellt, fanden die Lehrer*innen hier ihre Chance (dank gewährter Lehrer*innenstunden durch die Schulleitung) das Projektkursband auszubauen.

Auf den Aufruf hin, das Thema ihres Herzens unterrichten zu dürfen, meldeten sich 12 Lehrer*innen mit den verschiedensten Projekten: Von künstlerisch-musischen Schwerpunkten wie Mappenberatung, Kunstort-Begehungen und Hip-Hop-Culture, über sozialwissenschaftliche Diskurse wie Menschenrechte und Gender Studies bis hin zu ‘gesetzeren’ Stoffen, die einmal ganz neu gedacht werden, wie die antike Heldenreise und Mathematik, aber beides im Film betrachtet.

Auf der Börse konnten die Schüler*innen der Q1 dann ihre Fragen zu den Kursen loswerden, die sie vorab schon in einem Flyer gestaltet hatten. Die Veranstaltung entpuppte sich als voller Erfolg, der viele Schüler*innen motiviert in die Projektkurse 2020 starten lässt.

Kommentarfunktion ausgeschaltet.